fbpx
#Estech digital blog

Bleche aus Cortenstahl

Cortenstahl erfreut sich zunehmend immer grösserer Beliebtheit. Er ist nicht nur dekorativ, sondern besitzt auch noch verschiedene Vorteile. Nicht nur deshalb, können Sie bei ESTECH Digital Cortenstahl kaufen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie mehr über diesen besonderen Werkstoff. 

Kalkulieren Sie jetzt Ihr Cortenstahl Blech mit ESTECH Digital

Laden Sie Ihr Bauteil aus Cortenstahl entweder als STEP-File, als PDF Plan hoch oder geben Sie bei rechtwinkligen Bauteilen die Abmasse ein. Sie erhalten in Kürze Ihr Angebot.

Corten A oder Corten B?

Es gibt zwei Sorten von Cortenstahl:

Corten A

(auf ESTECH Digital erhältlich)

Werkstoff-Nr. 1.8946, EN 10027-1: S355J2WP

Anwendung und Qualität

wetterfester, phosphorlegierten Baustahl

Corten B

Werkstoff-Nr. 1.8965, EN 10027-1: S 355J2W

Anwendung und Qualität

ist nicht phosphorlegiert, hat gute Schweisseignung und eine gute Kalt- und Warmumformbarkeit

Vorteile Cortenstahl

  • äusserst dekorativ
  • natürlicher Oxidationsprozess sorgt für Beschichtung, die vor Korrosion schützt
  • hohe Korrosions- und Witterungsbeständigkeit
  • keine Wartung und Reinigung notwendig
  • keine zusätzlichen Kosten durch Beschichtungen und andere Oberflächenbehandlungen

Nachteile Cortenstahl

  • Schmutz und Abfärbungen, speziell während der Oxidationsphase (bis zu 36 Monate)

Wichtige Fragen zum Material Cortenstahl

Pro pro mm Dicke wird von einer Haltbarkeit von 10 – 15 Jahre ausgegangen. Je nach Ausseneinflüssen, kann die Haltbarkeit kürzer oder länger sein.

Die Anrostung von Oberflächen ist ein natürlicher Prozess. Deshalb kann nicht von einer gleichmässigen Struktur ausgegangen werden. 

Meistens werden Cortenstahlbleche ohne Patina (Edelrost) ausgeliefert. Dieser bildet sich erst durch natürliche Witterungsverhältnisse.

Kalkulieren Sie jetzt Ihr Cortenstahl Blech mit ESTECH Digital

Laden Sie Ihr Bauteil aus Cortenstahl entweder als STEP-File, als PDF Plan hoch oder geben Sie bei rechtwinkligen Bauteilen die Abmasse ein. Sie erhalten in Kürze Ihr Angebot.

SMART Facts: 

Warum setzten Gärtner auf Cortenstahl gegen Schnecken?

Cortenstahl enthält zu geringen Teilen auch Kupfer (ca. 1%).
Trotz dieser kleinen Kupfermenge oxidiert der Schneckenschleim mit dem Kupfer,
was für die Schnecke eine reizende Substanz nach sich zieht, die das Tier am Weiterkriechen hindert.

cortenstahl schnecken